Kursindikationen von der Deutschen Bank in Zusammenarbeit mit boerse-social.com

Das ist der Bitcoin - kurz BTC genannt

Ein Gastbeitrag von Netbet

Keine Kryptowährung ist so populär wie Bitcoin. Der Aufstieg erfolgte so schnell und rasant, dass Experten ebenso erstaunt sind. BTC gilt in vielen Ländern, deren Währung nicht stabil ist, als Sicherheit. Geschäftsleute arbeiten in diesen Ländern ausschließlich mit BTC. Bitcoin ist eine sichere Geldanlage, es gibt keine Inflationen, der Kurswert kann steigen, sodass der Anleger mit Gewinnen rechnet. Bei Bitcoin sind die Gewinnchancen sehr hoch.

Wenn Sie sich im Internet umschauen, werden Sie auf das Casino Online aufmerksam. Die Digitalisierung bezieht sich nicht nur auf Börsenaktivitäten, sondern ebenso auf Freizeitbeschäftigungen. Das empfehlenswerte Casino im Online punktet mit vielen Vorteilen; es gibt keine Öffnungszeiten, Sie können von daheim das Casino besuchen, Ihre favorisierten Slots spielen und Sie werden mit Bonusaktionen und Vergünstigungen verwöhnt.

Im digitalen Bereich gibt es unendlich viele Alternativen zur Freizeitgestaltung. Der Handel mit BTC ist für viele Leute ebenso Freizeitbeschäftigung. Der Kurs schwankt selbstverständlich, hält sich jedoch an die 9.200 Euro = 1 Bitcoin. Der erste Wechselkurs lag bei 0,08 Cent! Mit einem Dollar konnten ungefähr 1300 Bitcoins gekauft werden. Diese interessante Kryptowährung übt Faszination auf die Anleger aus.

Um den Gründer von Bitcoin Satoshi Nakamoto im Jahre 2009 ranken sich Gerüchte. Es soll sich um ein Pseudonym handeln. Sie können digitale Währungen auf einer Plattform für Kryptowährungen kaufen. Empfehlenswert ist der Kauf bei der Coinbase, bei Bitcoin.de in Deutschland oder Bitcoin Suisse AG in der Schweiz. Bitcoin gibt es aufgrund des hohen Wertes auch in Bruchteilen, also einen halben Bitcoin usw.

Bitcoin und Schaltkreise

Kryptowährungen gibt es viele

Ungefähr 3000 Kryptowährungen sind gültig. Allerdings sind nur 100 interessant, da es sich um Währungen handelt, die mit einem Handelssatz von über 1000 US-Dollar punkten. Bitcoin funktioniert mit Blockchain. Es handelt sich hier um eine Blockkette, der erste Block ist das „offene Kassenbuch“. Die Transaktion, die Blockchain betrifft, ist öffentlich. Die Transaktion wird nach Überprüfung des Absenders bestätigt. Die Errechnung des Schlüsselcodes sorgt für die Eintragung ins Kassenbuch.

Bitcoin und auch die anderen Kryptowährungen sind unabhängig von Finanzinstituten. Die Transaktion geschieht nur zwischen dem Käufer und dem Verkäufer. Bitcoin ist überdies weltweit gültig und nutzbar.

Der Nachteil für den Besitzer von Bitcoins ist, wer seinen Code verliert oder vergisst, hat absolut keine Möglichkeit, seine Bitcoins zu bekommen. Die Aufbewahrung der Bitcoins ist mit einem Wallet empfehlenswert. Den erwähnten Code erhalten Sie bei Übertragung des Bitcoins. Es gibt rührselige Geschichten, aber das Endergebnis ist gleich, die Bitcoins sind für immer fort, wenn der Code vergessen ist. Es ist nicht wie bei einer PIN, Sie teilen mit „PIN vergessen“ es gibt eine neue PIN. Einen neuen Code gibt es nicht. Die Besitzer hinterlegen ihre Codes daher auf UBS-Sticks, auf Zettel, die ins Banksafe wandern oder schreiben den Code auf einen unscheinbaren Zettel, der für den Außenstehenden ein gewöhnlicher Notizzettel ist. Wer den Code findet, bekommt die Bitcoins. Die Bitcoin-Besitzer müssen den Code daher absolut sicher verwahren.

Die Freizeitgestaltung im Casino Online ist weniger anstrengend und auch nicht abhängig von einem eindeutigen Code. Gewinnmöglichkeiten gibt es auch hier, die jedoch vom Glück abhängig sind, nicht von Kursschwankungen.

Inhalt des Gastbeitrages wird von BRN AG nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der BRN-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von BRN AG ausdrücklich ausgeschlossen!